Ergebnisse

Zusammenfassung

AVENJ ist es in der Pilot-Phase gelungen, bei den Teilnehmenden…

  • Die Entrepreneurship-Orientierung zu steigern

  • Das Nachhaltigkeitsbewusstsein zu steigern

  • Das Interesse an Nachhaltigkeit zu steigern

  • Die Innovationsfähigkeit für Nachhaltiges Entrepreneurship zu steigern

  • Die Gender-Gaps in all diesen Bereichen zu reduzieren.

Erläuterung

Im Rahmen einer Qualifikationsarbeit an der Universität Bern wurde die Effektivität von AVENJ-Workshop wissenschaftlich untersucht. Die Ergebnisse sind allesamt erfreulich positiv und statistisch signifikant. Hier werden sie kurz und anschaulich dargestellt.

 

Gruppen und Vergleiche

Als Treatment Gruppe ist die Gesamtheit der rund 130 Schüler:innen der Schule Suhr, die am AVENJ Workshop teilgenommen haben, bezeichnet. Als Kontrollgruppe wird die Gesamtheit der rund 110 Schüler:innen an einer vergleichbaren Schule bezeichnet, die nicht am AVENJ-Workshop teilnahmen. Die beiden Gruppen füllten jeweils vor und nach der Workshop-Woche das Formular mit gezielten Fragen aus, die aus den wissenschaftlichen Skalen entnommen waren. Dieses Vorgehen ermöglicht die Vergleiche von Unterschieden vor- und nach dem Workshop zu analysieren.

 

Gender-Gap

Die bisherigen Wissenschaftlichen Theorien postulieren einen Gender-Gap (d.h. Unterschiede Aufgrund des Geschlechts) im Bereich Nachhaltigkeit und Entrepreneurship. Und zwar dass Frauen mehr als Männer an Nachhaltigkeitsthemen interessiert wären und Männer höheres Interesse an Entrepreneurship als Frauen hätten. Eine der Haupt-Ziele von AVENJ sind die Reduzierung von sozio-kulturellen Gaps, worunter auch Gender-Gaps fallen. Im Rahmen vorliegender Untersuchung wurden deswegen die Effekte von AVENJ-Workshop nicht nur gesamthaft, sondern auch noch getrennt nach Geschlechter analysiert.

 

In den nachfolgenden Grafiken sind deswegen im Hinblick auf alle vier untersuchten Fragen folgende Faktoren analysiert und dargestellt.

  1. Messwert vor dem und nach dem Workshop

  2. Messwert für die Teilnehmenden (Treatmentgruppe) und Nicht-Teilnehmenden (Kontrollgruppe)

  3. Messwert für weibliche und männliche Teilnehmende

Difference in Difference Design.png
1.
Wie hoch ist die Entrepreneurship-Orientierung?
Wie wird sie durch den Besuch von AVENJ-Workshop verändert?

In den nebenstehenden zwei Grafiken ist ersichtlich, dass die Entrepreneurship-Orientierung Dank dem Besuch des AVENJ-Workshops um insgesamt 5.1 Prozentpunkten signifikant gestiegen ist. Dabei ist dieser Anstieg (Effekt) bei Frauen mit 9.9 Prozentpunkten erheblich grösser und hochsignifikant als bei Männern, die einen nicht-signifikanten Anstieg von 2.55 Prozentpunkte registrieren. Folglich gelingt es dem AVENJ-Workshop, den Gender-Gap punkto Entrepreneurship-Orientierung erheblich zu reduzieren.

01 Entrepreneurship Orientierung.png

"Vom AVENJ-Workshop profitieren Frauen deutlich mehr als Männer Punkto Entrepreneurship und reduzieren den Gender-Gap erheblich.

Ohne Massnahme wie AVENJ sinkt sogar die Entrepreneurship Orientierung bei Frauen, während sie bei Männer steigt, wodurch der Gender-Gap sich weiter vergrössert."

2.
Wie hoch ist das Nachhaltigkeitsbewusstsein?
Wie wird sie durch den Besuch von AVENJ-Workshop verändert?

In der unterstehenden Grafik ist ersichtlich, dass Nachhaltigkeitsbewusstsein Dank dem Besuch des AVENJ-Workshops um insgesamt 6.78 Prozentpunkten hochsignifikant gestiegen ist. Dabei ist dieser Anstieg (Effekt) bei Frauen mit 4.8 Prozentpunkten und Männern mit 5.1 Prozentpunkten vergleichbar hoch. Die höhere Gesamtdifferenz äussert sich insbesondere durch den Umstand, dass Nachhaltigkeitsbewusstsein für die Männer, die nicht am AVENJ-Workshop sogar zurückgegangen ist. Bei Frauen in der Kontrollgruppe ist dieses Phänomen nicht zu sehen. Obwohl AVENJ-Workshop das Nachhaltigkeitsbewusstsein bei beiden Geschlechtern in der Treatmentgruppe etwas gleichmässig erhöht, bleiben die Frauen vor und nach dem Workshop nachhaltigkeitsbewusster als die Männer.

02 Nachhaltigkeitsbewusstsein.png

Vom AVENJ-Workshop profitieren sowohl Frauen wie auch Männer sehr Punkto Nachhaltigkeitsbewusstsein.

Ohne Massnahme wie AVENJ sinkt sogar das Nachhaltigkeitsbewusstsein bei Männern erheblich, während es bei Frauen stabil bleibt, was den Gender-Gap verschärft.

3.
Wie hoch ist das Interesse an Nachhaltigkeit?
Wie wird es durch den Besuch von AVENJ-Workshop verändert?

In der unterstehenden Grafik ist ersichtlich, dass Interesse an Nachhaltigkeit Dank dem Besuch des AVENJ-Workshops um insgesamt 14.71 hochsignifikant gestiegen ist. Dabei war dieser Anstieg (Effekt) bei Männern mit 13.12 Prozentpunkten hochsignifikant und grösser als bei Frauen, die ebenfalls einen hochsignifikanten aber weniger starken Anstieg von 10.25 Prozentpunkte registrierten. Die Männer profitierten bezüglich Nachhaltigkeitsinteresse mehr vom AVENJ-Workshop profitieren als die Frauen, haben auch den grossen Nachholbedarf. In der Treatmentgruppe erreicht das Nachhaltigkeitsinteresse ein hohes Niveau und die Kluft zwischen Geschlechtern wird überwunden. Bei den Nicht-Teilnehmenden geht das Interesse über die Zeit bei beiden Geschlechtern leicht zurück.

03 Interesse an Nachhaltigkeit.png

Mit AVENJ-Workshop wird der Gender-Gap Punkto Nachhaltigkeitsinteresse überwunden und beide Geschlechter profitieren erheblich.

Ohne Massnahme wie AVENJ sinkt das Nachhaltigkeitsinteresse bei beiden Geschlechtern.

4.
Wie hoch ist die Innovationsfähigkeit für Nachhaltige Produkte oder Dienstleistungen? Wie wird sie durch den Besuch von AVENJ-Workshop verändert?

Mit dieser Frage wurde gemessen, "wie viele Ideen die Befragten für Produkte oder Dienstleistungen haben, die unsere Welt ein Stück nachhaltiger machen könnte". Den ausserordentlich guten Effekt von AVENJ für beide Geschlechter sieht man grafisch gut. Die möglichen Einschränkungen werden in der Rubrik "Pläne" diskutiert. 

04 Innovationsfähigkeit.png
Regressionshypothesen
Hypothesis-Design.png
Regressionshypothesen AVENJ_edited.png
Regressionstabelle
Regressionstabelle.png